top of page

Worüber ich mich definiere

Ich bin Mara.

Studentin, Synergy Yogalehrerin, Kräuterfrau, Pilzkundlerin, Meditationsbefürworterin, Ernährungsinteressierte, Energieleserin, DJ, Produktentwicklerin und Businessbetreiberin.

Ich möchte, dass Körper, Geist und Seele miteinander schwingen. In der heutigen Zeit wird oft nur ein Anteil behandelt. Ich wähle einen Ansatz der all deine Teile in allen Ebenen anspricht. So hört die Suche auf und die Vollständigkeit beginnt.

Ich sehe es als meinen Auftrag bewusste Gesundheit in diese Welt zu tragen.

Mara-45.jpg

"Life is a balance of holding on and letting go."

Rumi

Die Begeisterung für die Natur um mich hatte ich schon früh. Die ersten Experimente als Kind waren Blumenparfüms aus Blüten von Omas Garten. Das Interesse für Pflanzen und Pilze war an meine ersten Kochversuche geknüpft. Danach befasste ich mich sehr schnell intensiver mit Ernährung und begann mich auszuprobieren. Das Basiswissen zur Kräuter- und Heilpilzkunde lernte ich im TEM (Traditionelle Europäische Medizin) - Kurs bei Eva Fauma am Wifi. Dort tauchten wir tief in die Thematik ein und hatten viel Praxis. Seit dem gehe ich regelmäßig sammeln und verarbeite Kräuter als Tee, Speisen, Eingekochtes und in Naturkosmetik. Die Pflanzen faszinierten mich sofort. Dann begann wir die Pilz durchzugehen und ich hob in ein anderes Universum ab. Die Pilze öffneten ein neues Portal für mich. Die Inspiration von Eva war so ansteckend, dass ich ihr in das magischen Reich der Pilze vollkommen folgte. Seit diesem Zeitpunkt bin ich in hingebungsvoller Verbindung mit den Pilzen. Ich suche sie in der Natur, ich probiere sie und studiere ihre Wirkungen. Im Herbst 2021 vertiefte ich auch hier nochmal mein Wissen mit einer Vitalpilzschulung bei Mykothroph. Ich bin jeden Tag mit Pilzen konfrontiert und lerne täglich von ihnen. So entwickelte ich die ersten Prototypen für den FUNGiFEE. Weil ich keinen Kaffee trinken, mir der Koffein zu stark aufs Herz geht, suchte ich nach Alternativen. In den Pilzen habe ich das gefunden. Je mehr ich ausprobierte, desto mehr merkte ich, wie tief und nachhaltig Pilze mich begleiten. Am meisten mag ich den klaren Kopf, den sanften, jedoch spürbaren Energieschub, die Leberentgiftung und das allgemeine wohltuende Wohlbefinden. Das wirkt sich auf alle Systeme aus: Nervensystem, Verdauungssystem, Reproduktionssystem und Immunsystem. Der Ernährungswissenschaftliche Hintergrund lässt mich recht fundiert an die Produktentwicklung ran gehen. Mir ist es wichtig, dass große Nährstoffspektrum abzudecken und eine ausreichende Versorgung zu erlangen. Ich fusionierte die Kraft der Pflanzen mit der Magie der Pilze. Dieses Wissen spiegelt sich in den FUNGiFEEs wieder. Gesundheit kommt hier in einem schicken warmen Getränk und transportiert optimal und ganzheitlich Nährstoffe in dein System. Für Gesundheit. Für ganzheitliche Gesundheit.

Mein Yogaweg begann 2016, ich arbeitete als Flugbegleiterin und konnte in den Städten wo ich war bei ganz unterschiedlichen Yogastudios meine ersten Erfahrungen machen. 2018 ging ich nach Indien um die 200YYT Stunden zu absolvieren. Dort lernte ich Asthanga und Hatha. Seit dem hat sich mein Leben verändert. 2021/22 machte ich bei Sonja Rössler weitere Module: 100 Stunden Meditation und 100 Stunden Yoga im Jahreskreis und Chakrenyoga. Zwischenzeitlich praktizierte ich viel im Feelgood Studio in Wien bei Knut, Bruno und Benji. Seit 2022 lerne ich vertieft mit Simon Borg-Olivier. Er nennt seine YogaForm Synergy Yoga. Diese hat alles für mich nochmal zusammen verknüpft. Als Yogalehrerin startete ich 2019 und war in verschiedenen Yogastudio (GardenStudio, LaSelva) und bei Bewegt im Park tätig. Ich unterrichte auch bei Firmen und mache 1 Stunde privat mit einer Gruppe. Der Stil den ich unterrichte ist mittlerweile sehr von Synergy Yoga geprägt. Synergy Yoga ist noch nicht sehr bekannt und wäre ein super cooles neues Angebot. Hier gehts gezielt um Stressreduktion in Körper und Geist mit Bewegungen die Bewusstsein und Unterbewusst ein verbinden. Unter Stressreduktion versteht Simon weniger linear zu sein, mehr fluide, weniger zu atmen, weniger denken, weniger dehnen - jede Überdehnung ist Stress für die Muskeln. Simon praktiziert seit über 50 Jahren Yoga und ist Physiotherapeut - der versteht den Körper unglaublich gut. Im Synergy Yoga ist Nachhaltigkeit groß geschrieben: es wird Gelenke schonend und flüssig unterrichtet. Wenn der ganze Stress abfällt arbeiten Nervensystem, Immunsystem, Verdauungssystem und Reproduktionssystem wieder einwandfrei. Für mich fühlt es sich manchmal wie Movement Meditation an, wie Savasana die ganze Stunde. Ich selbst praktiziere es jeden Tag und bin kräftiger, relaxter, gedehnter und fokussierter den je. Meine Meditation hat sicher vertieft, meine Rückenprobleme sind verschwunden und ich mache Positionen, von denen ich vorher nur geträumt habe. Wichtig ist die Positionen vom Core aufzubauen, denn wie ein Baum gute Wurzeln hat, braucht es eine starke Basis für jede Asana.

Ich liebe es zu tanzen und besuche deswegen regelmäßig Ecstatic Dance, Trance Dance und ConsiousDance Veranstaltungen. Meine Liebe zu Musik verpacke ich auch in meinen Musik Sets. Die kannst du hier anhören.

Meine bisherigen Erfahrungen: - 200 Stunden Yoga Teacher Training in Rishikesh, Indien - 100 Stunden Chakren Yoga und Yoga im Jahreskreis bei Sonja Rössler - 100 Stunden Meditation Ausbildung bei Sonja Rössler - 6 Tage SYNERGY YOGA Seminar mit Simon Borg Olivier - Zahlreiche Yogastunden bei Bruno Teyssandier, Knut Rakus, Sonja Rössler, Simon Borg Olivier - Ausbildung zu TEM Expertin am Wifi bei Eva Fauma - HeilPilz Schulung bei Mykothroph - Zertifikat Veganer Ernährung bei der Vital Akademie Wien - 10 Tage Schweige Seminar nach Goenka - 4 Tage Silent Ecstatic Dance Seminar - 3 Tage Schweigen und Meditieren mit Sonja Rössler - 4 Tage Sound of Silence Yoga und Schweigen von mir veranstaltet und abgehalten - Yoga und Wandern, Well-Being Get-togehter (abgehaltene Yogawochenenden)

dunia guide_Logo_dunkelbraun_RGB_edited.
bottom of page